„flüstern und schreien“

erinnerungsprojekt an die musik in der ddr

gemeinsam schauen wir uns den film „flüstern und schreien. teil 1“ (1988) an, ein dokumentarischer roadmovie von dieter schumann durch die underground-musikszene der ddr. danach begeben wir uns mit dem zeitzeugen geralf pochop in einen intensiven austausch zum thema musik und musikszene in der ddr im verhältnis zu heute.

kurz zum film:
regisseur dieter schumann begleitet in „flüstern und schreien“ bands wie feeling b oder chicoreé auf ihren konzerttourneen quer durch ein land, das sich im aufruhr befindet. „flüstern und schreien“ ist ein film über den ddr-rock und die musikalische undergroundszene der 1980er-jahre. die musik ist ausdruck des lebensgefühls einer generation, die sich zunehmend von der offiziellen staatsdoktrin abwendet und in gegenkulturellen bewegungen nach eigenen wegen in der musik wie im leben sucht. interviews und live-konzerte mit und von den bands feeling b, silly, chicoreé, oder sandow werden durch aussagen von fans und jugendlichen ergänzt. der vom staatlichen defa-studio für dokumentarfilme produzierte film lockte ein jahr vor dem mauerfall hunderttausende zuschauende in die kinos der ddr.
 
 
preise

normal mitglied/werkstattteilnehmer*innen
pro tag min. 4,50€ min. 3,00€

ein projekt gefördert durch:

09. Oktober 2019 | 10:00
„fundament“
ekhofplatz 3 gotha
social
trenner1

newsletter
trenner2

kulturwerkstätten 19/20
trenner3

unterstützt uns
trenner4

initiative kino
trenner 6

mitgliedschaftsantrag
trenner5

nächste veranstaltung
nächste veranstaltung: