wildniswerkstatt 3zwischen 13 & 27 jahrenmo 16:00 – 18:00

was heißt es, wirklich lebendig zu sein und naturverbunden zu leben? diese frage steht im mittelpunkt dieser werkstatt für jugendliche und junge erwachsene.

der wildnispädagoge adrian weiß, die erfahrung kommt nicht am schreibtisch, sondern nur draußen in der natur, praktisch, wild, aufmerksam und verspielt: beim schutzhütte bauen und feuer schüren mit dem feuerbogen. beim selbst gesammelten essen zubereiten und herstellen von gefäßen mit der glut. beim nachempfinden der körper und der seele der tiere.

die philosophie indigener kulturen hilft zu verstehen, was fürsorglichkeit in der natur und für die natur bedeutet. was die menschen von der weltsicht der lakota, apachen oder ju/’hansi lernen können und wie die teilnehmenden sich die zukunft der welt erträumen, kann im kreis zum thema gemacht werden.

willst du verantwortung übernehmen, dann melde dich an.

social

trenner1

newsletter
trenner2

kulturwerkstätten 20/21
trenner3

unterstützt uns
trenner4

initiative kino
trenner 6

mitgliedschaftsantrag
trenner5

nächste veranstaltung
nächste veranstaltung: