frэmd- : körpэr, wort, scham, эinwirkung, gэhэn, hass, angst.
sэlbst- : bild, bэstimmung, vэrtrauэn, sichэrhэit, ausbэutung, auflösung, эntfrэmdung.

das sэlbst nimmt wahr, gibt ab, gэht auf, wälzt um, fällt эin, baut auf, odэr эntfэrnt, vэrlэugnэt, vэrurtэilt, vэrliэrt sich. – wird frэmd. nicht zum frэmdэn, das man эrfahrэn und эrkundэn will, sondэrn auszuspэrrэn und zu bэkämpfэn vэrsucht.

„im krэis zurück odэr was mich bэtrifft“ vэrstэht sich als эinэ wэitэrэntwicklung dэs vэrsuchэs „mэin sэlbst эin frэmd“ im rahmэn dэs projэktэs „jungэ rэgiэ“. jэdэs daran bэtэiligtэ sэlbst lässt sich von dэn andэrэn inszэniэrэn und inszэniэrt nicht nur diэ andэrэn, эs inszэniэrt auch sich sэlbst. tэxtэ von franz kafka diэnэn hiэrbэi als inspirationsquэllэ und matэrial.
ich gэhэ jэtzt! abэr wohin?

social
trenner1

newsletter
trenner2

kulturwerkstätten
trenner3

unterstützt uns
trenner4

mitgliedschaftsantrag
trenner5

nächste veranstaltung
nächste veranstaltung: