deutsch von nils tabert

„bridget jones goes dschihad“ wäre vielleicht eine formel, mit der der produzent james die schauspielerin olivia für seinen neuen film gewinnen könnte.

die story: amy, eine junge, global agierende geschäftsfrau, deren freund beim anschlag auf das world trade center starb, verliebt sich ausgerechnet in den attraktiven al-qaida-kämpfer mohammed. hautnah erlebt sie die planung eines selbstmordattentats auf disneyland paris. sie verrät mohammed an die polizei, mohammed wird verhaftet. als amy fernsehbilder von seiner misshandlung im gefängnis sieht, wird auch sie zur kampfmaschine…

„product gelingt tatsächlich ein neuer zugang: wohl kaum jemand hat bislang gewagt, so schonungslos und aberwitzig komisch die ängste und vorurteile der westlichen welt gegenüber dem islam ans tageslicht zu zerren.“ (frankfurter allgemeine zeitung)

„eine süffisant-selbstironische, die schlichten denkschemata der unterhaltungsindustrie bloßstellende mediensatire.“ (theater heute)

social
trenner1

newsletter
trenner2

kulturwerkstätten
trenner3

unterstützt uns
trenner4

mitgliedschaftsantrag
trenner5

nächste veranstaltung
nächste veranstaltung: