stop the tempo

paula, maria und der arbeitslose dj tom, drei junge leute, die vom erfolg träumen, oder nur von einem anderen leben, als das eigene sinnentleerte leben, treffen in einem club aufeinander. mehr oder minder zufällig lernen sie sich kennen, ziehen zusammen los, haben schnellen sex miteinander – eigentlich haben sie nichts miteinander zu tun, aber dennoch baut sich ein gefühl der zusammengehörigkeit auf. sie treffen sich wieder und drehen in einem der clubs die sicherungen heraus. die finsternis und die panik der anderen scheint zu befriedigen, gibt ihnen ein gefühl der ruhe. der kick wird zur sucht und bald zum einzigen lebensinhalt.

stop the tempo! ist eine eindringliche geschichte über drei junge menschen, die sich einen kick geben, um einer realität zu entfliehen, die nicht mehr die ihre ist. ein radikaler ruf nach stille. ein anarchischer aufschrei nach ruhe, nach innehalten, nach übersicht.

autor: gianina carbunariu / stückgut theaterverlag
regie: constantin von thun
darsteller: susan schubert, elisabeth hergt, michael weishaupt, markus koch