online-werkstättenkulturwerkstätten

unsere kulturwerkstätten sind verschoben – und zwar vom art der stadt e. v. in euer ZUHAUSE…

ab jetzt finden alle kulturwerkstätten online statt.

spielforschung in den eigenen 4 wänden (3 – 6 jahre)

leben bei euch zuhause auch diese wuseligen, kleinen wollmäuse und sammeln ungewöhnliche dinge? ja? nein? bestimmt irgendwo ganz hinten unter dem sofa versteckt oder hinter dem kleiderschrank. lasst uns gemeinsam mit unseren kindern auf eine besondere schatzsuche gehen und unter, hinter, auf unsere möbel schauen und diese zauberhafte welt der wollmäuse und ihre schätze erkunden. seid gespannt, wem ihr alles begegnet oder was ihr alles finden werdet? vielleicht den verloren geglaubten knopf von teddy rudi oder die lang vermisste glitzerhaarspange von puppe anna oder sogar einen noch viel größeren schatz. seid gespannt, auch auf die ein oder andere geschichte von den wollmäusen über ihre geheimnisse und sammelt alle schätze in einer kleinen schachtel. die wollmäuse werden es euch nicht übel nehmen, denn so bekommen sie platz für neue wundervolle dinge und ihre geschichten.

pssst: nebenbei könnt ihr natürlich gemeinsam etwas aufräumen und saubermachen, aber bitte die wollmäuse vorher fragen.

viel spaß bei eurer schatzsuche durch die eigenen räume. und wer mag, malt seine ganz persönliche welt der wollmäuse und schickt sie mir oder macht ein foto von den gesammelten schätzen. ich freue mich auf eure bilder.

eure daniela

einsendungen

Load More


letzte woche waren wir auf der suche nach den wollmäusen und ihren schätzen. habt ihr sie gefunden und auch den ein oder anderen schatz? dann nehmt die dinge und legt lustige bilder damit, gern könnt ihr auch noch sachen dazunehmen, aber hier vor allem sachen aus der natur – steine, stöcke, kastanien, blätter, muscheln. ihr könnt die schätze auch unter ein tuch legen und durch abtasten erraten, was wo liegt oder schaut euch alle schätze gut an, legt ein tuch darüber und zählt zusammen alle dinge auf, an die ihr euch erinnern könnt, gern auch als wettbewerb. euch fallen sicherlich noch viele andere spiele ein, was man mit den gefundenen schätzen alles machen kann. viel spaß beim spielen in den eigenen 4 wänden.

Load More

„spielforschung durch meine räume“ – wir wollen mit euch spielen!

daniela rockstuhl (theaterpädagogin) leitet unser institut für spielforschung I. ausserhalb der corona-zeit können die kleinsten im alter von 3-6 jahren mit ihren eltern und großeltern jeden donnerstag von 16:00 – 17:00 uhr gemeinsam spielerisch kreativ werden.

damit keine langeweile einkehrt, hat daniela für alle kleinen mit den dazugehörigen großen, die lust auf verspieltes haben, ab jetzt einen online-kurs für euch!

jede woche gibt es kleine bastel- und spielanleitungen, tanzideen und vieles mehr aus sachen, die garantiert jeder in seinen eigenen vier wänden findet – recycling sozusagen!

wer noch nicht in diesem kurs ist und gerne mitmachen möchten, kann uns gerne eine nachricht schicken: info@artderstadt.de

labor für bildforschung II: „intuition und kreativität“

carsten weitzmann (freiberuflicher maler/grafiker) arbeitet im art der stadt e. v. mit jungen menschen im alter von 16 bis 27 jahren bildnerisch. jeden dienstag von 17:00 bis 20:00 uhr leitet er unsere comic-werkstatt. im moment gibt es die werkstatt als online – kurs.

(nicht nur) in diesen zeiten brauchen wir kreativität und inspiration. doch wir leben in einer rationalen welt, die permanent unser rationales, analytisches denken fordert. wir denken mit links (der linken gehirnhälfte). kreativität und intuition braucht jedoch die rechte gehirnhälfte. es ist für uns gar nicht so leicht umzuschalten um kreativ und voll inspiration zu sein.

um die kreativität in euch zu wecken, hat carsten wöchentlich phantasievolle übungen zusammengestellt, die euch in die welt der intuition, kreativität und zusammenhänge führen.

lebt den flow…

wer nicht teilnehmer*in der comic-werkstatt ist, aber trotzdem gerne mitmachen möchte, kann uns gerne eine persönliche nachricht schicken: info@artderstadt.de

„institut für bewegungsforschung“ – impact, impuls, continuos

auch lena lux (tanzpädagogin) führt ihr institut für bewegungsforschung nun online durch. außerhalb dieser corona-drinnen-zeit leitet sie ihren kurs montags von 19:00 uhr bis 21:00 uhr in den räumen des art der stadt e.v..

lena hat sich coole sachen für euch ausgedacht. lest selbst:

„erinnert ihr euch?: impact, impuls, continuous, rebound, stillness? shape im raum? lücken finden? ein punkt zwischen zwei körpern weiterbewegen? gelenkrecherche. wie kann mein partner ein gegenstand aus dem kühlschrank sein?
ich stelle kleine aufgaben und ihr arbeitet damit zu hause, erstellt ein kleines video, oder ein bild oder aus dem tanz wird ein text. ich bin gespannt, was euch einfällt!“

na dann… legt los, tanzt und experimentiert mit dem marmeladenglas oder gleich dem kühlschrank..
wer nicht teilnehmer*in der tanz-werkstatt ist, aber trotzdem gerne mitmachen möchte, kann uns gerne eine persönliche nachricht schicken: info@artderstadt.de oder facebook-messenger

institut für bildforschung I: – „spielraum – auszeit“
thomas offhaus (freischaffender künstler, musiker, dozent) leitet das „institut für bildforschung I“ in den räumen des art der stadt e. v. jeden donnerstag von 16:00 – 17:30 uhr ganz direkt und persönlich. nur leider nicht im moment… da wird auch dieser kurs für bildende kunst und malerei online durchgeführt.

thomas und seine teilnehmer*innen entwickeln kleine stories aus gehörtem, gesehenem, erlebten… sie machen etwas bildnerisches, was eine geschichte erzählt – geschichten von ereignissen, gefühlen, momenten, träumen…

dabei geht es darum eine verbindung zu schaffen aus text-sprache-schrift und bildern. jede woche entstehen neue stories, manchmal zu einem thema, manchmal ganz frei. da kannst du collagieren, zeichnen, drucken, fotografieren und kleben…

institut für darstellungsforschung II: „actingdigi“
katharina vötter (schauspielerin, theaterpädagogin) leitet das „institut für darstellungsforschung II“ für junge menschen zwischen 13 & 16 jahren jeden donnerstag von 17:00 uhr bis 20:00 uhr im art der stadt e.v.. diese zeit ist für die aktuelle stückentwicklung reserviert. zusammen mit tim röder aus erfurt und den 6 teilnehmer*innen arbeitet sie an einem stück über erinnerungen, das nichts und die unendlichkeit.

und weil das grad nicht im direktkontakt geht, wird es eben online gemacht. regelmäßig treffen sich katharina und tim mit den teilnehmer*innen per videotutorial und im zoom call. hier wird an einem neuen stück gebastelt und ganz nebenbei die eigene wohnung in eine bühne und einen proberaum verwandelt. es wird nach erinnerungen gesucht, dem nichts(tun) nachgespürt, an (nicht)orten in der wohnung das eigene leben in die zukunft visioniert.

„wir halten abstand, setzen uns die maske auf und treten in kontakt.
wir ziehen linien, die uns verbinden und nicht trennen.
wir bleiben zuhause, und kommen trotzdem aus uns raus!
wir treffen uns im proberaum des worldwideweb.“ (katharina vötter)

institut für darstellungsforschung IV
normalerweise probt christian mark (schauspieler) im institut für darstellungsforschung IV im art der stadt e. v. jeden montag zwischen 19:30 und 21:30 uhr ein theaterstück mit teilnehmer*innen zwischen 18 & 65 jahren. da das zur corona-zeit nicht geht, hat auch er sein institut auf online umgestellt:
in corona zeiten werden noch mehr als sonst nachrichten an die liebsten per messanger-dienst verschickt.
und damit das richtig viel spass macht, entwickelt christian mark in seinem online-kurs mit den teilnehmenden eine „art der stadt-stickersammlung“ für einen messanger-dienst, die die klassischen gemütszustände und gefühlsregungen darstellt. dafür nehmen sich die teilnehmenden selbst auf. wir sind gespannt …

social

trenner1

newsletter
trenner2

kulturwerkstätten 19/20
trenner3

unterstützt uns
trenner4

initiative kino
trenner 6

mitgliedschaftsantrag
trenner5

nächste veranstaltung
nächste veranstaltung: